Geschichte der Mathematik an der Universität Stuttgart

Daten zur Geschichte der Universität Stuttgart

Übersicht über die Mathematikprofessuren (vor 1945) mit Links zu mehr oder weniger kurzen biographischen Angaben, in Einzelfällen (z. B. Mehmke und Gugler) ausführliche biographische Informationen, Schriftenverzeichnis, Auszüge aus den Schriften und Nekrologen.


Daten zur Geschichte der Universität Stuttgart


Mathematik-Professoren in Stuttgart

Real- und Gewerbeschule bzw. Polytechnikum

1829-1833 Karl Marcell Heigelin
1832-1835 Friedrich Wilhelm Kieser 1833-1842 August Nicolas v.Clavel
1835-1852 Friedrich Proß 1843-1880 Bernhard Gugler 1836-1884 Hugo Schoder
1852- 1893 Carl.Wilhelm Baur 1886-1894 Carl Reuschle 1884-1894 Ernst. Hammer

Mathematik-Professoren an der Technischen Hochschule

Analysis, analytische Geometrie Beschreibende Geometrie, Mechanik Dritter Lehrstuhl
1896-1909 Carl Reuschle 1894-1922 Rudolf Mehmke
1910-1912 Georg Faber 1924-1931 Gustav Doetsch 1922-1951 Friedrich Pfeiffer
1912-1935 Wilhelm Kutta 1931-1934 Frank Löbell
1936-1945 Erich Schönhardt 1935-1938 Friedrich Lösch
1937?8-1959 Othmar Baier

Privatdozenten

Rudolf Mehmke 1880 Promotion (eine Habilitation im strengen Sinne gab es damals noch nicht) 1880-1884 Privatdozent
Karl Kommerell 1911 Habilitation 1911-1921 Privatdozent
Alfred Lotze 1924 Habilitation 1924 - 1930 Privatdozent
1930-1940 nebenberuflich a.o. Professor
1940-? apl. Professor
Frank Löbell 1928 Habilitation 1928-1931 Privatdozent
F. Lösch 1931 Habilitation 1931-1935 Privatdozent
Hans Gabelein 1938 Habilitation 1938-? Privatdozent

Quellen: